NATRUE - True Friends of Natural and Organic Cosmetics

NATRUE auf der VIVANESS 2018: The right to know, the right to choose

Vom 14. bis 17. Februar 2018 trifft sich die internationale Natur- und Biokosmetikbranche auf der VIVANESS in Nürnberg. NATRUE, der internationale nicht-gewinnorientierte Verband für Natur- und Biokosmetik, der 2016 ideller Träger der Messe wurde, stellt wieder mit einem Gemeinschaftsstand aus, unterteilt in zwei Bereiche: die Brand Galeria und auf der gegenüberliegenden Seite das Pioneers Gate.

Auf dem bisher größten Gemeinschaftsstand von NATRUE können Besucher NATRUE-zertifizierte Produkte aus aller Welt entdecken und sich über den Verband, das NATRUE-Siegel und aktuelle Entwicklungen in der Branche informieren. Die Branchenpioniere Laverana, Logocos, Primavera und Weleda werden gemeinsam auf dem Pioneers Gate (Halle 7A, Stand 251) ausstellen. Auf der gegenüberliegenden Seite wird die Brand Galeria (Stand 261) durch NATRUE und Vertreter von acht weiteren internationalen Herstellern von Natur- und Biokosmetik aus Australien, Frankreich, Deutschland und Italien besetzt sein.

Eckdaten zum NATRUE-Gemeinschaftsstand auf der VIVANESS 2018:

Wer:

lavera (Deutschland), Logocos (Deutschland), Primavera (Deutschland), Weleda (Deutschland), Biovégane und Dr. Scheller (BCG Baden-Baden, Deutschland), Delidea Bio, Bio Happy und Oyuna (Gala, Italien), Pure Papayacare (Australien) ), Beauty Garden (Frankreich), Frühmesner (Deutschland), HA THA (Deutschland), ÜBERWOOD (Deutschland), Yeso 'Cosmetics (Italien).

Wann: Mittwoch, 14.02. bis Samstag, 17.02.2018

Wo: Messe Nürnberg | Halle 7a | Stand 251 und Stand 261

Durch das wachsende Interesse der Verbraucher an Natur- und Biokosmetik wird es notwendig, die Verbraucher bei ihrer Kaufentscheidung zu unterstützen. Greenwashing bleibt jedoch ein allgegenwärtiger Missbrauch, um die Eigenschaften eines Produktes als ethischer, nachhaltiger, natürlicher, biologischer oder umweltfreundlicher darzustellen, als es tatsächlich ist. Greenwashing kann sich vor allem negativ auf authentische Hersteller auswirken, das Vertrauen der Verbraucher in der Branche demotivieren und untergraben und so letztlich die zukünftige Entwickung des authentischen Sektors beeinflussen. Der Schutz und die Förderung authentischer Natur- und Biokosmetik ist ein zentrales Anliegen des internationalen nichtgewinnorientierten Verbandes und daher gilt das Motto des Verbandes auf der Vivaness dieses Jahr das Grundprinzip: "Das Recht zu wissen, das Recht zu wählen" ("the right to know, the right to choose").

"Der zunehmende Wandel in der Branche hin zu natürlichen Zutaten und nachhaltigen Praktiken ist positiv, aber es bedeutet auch, dass NATRUEs über zehnjähriges Engagement in diesem Sektor nach wie vor relevant ist und sich der Verband weiterhin für die Interessen der Branche einsetzen, durch das NATRUE-Label einen strengen Standard fördern und dem Verbraucher qualitativ hochwertige Informationen über natürliche und biologische Kosmetikprodukte und deren Inhaltsstoffe bieten muss", sagte Dr. Mark Smith, Generaldirektor von NATRUE, und fuhr fort: "Zweifellos stellt die VIVANESS eine wichtige internationale Plattform für NATRUE und seine Mitglieder dar, um Strategien auf die Tagesordnung zu setzen, mit anderen Akteuren zu interagieren, das Bewusstsein und den Respekt für Authentizität und, in Ermangelung einer strengen offiziellen Definition, für die Zertifizierung von Natur- und Biokosmetik zu stärken."

Das NATRUE-Team steht während der Messetage den Besuchern zur Verfügung. Darüber hinaus wird Dr. Smith am Mittwoch, dem 14. Februar um 13:00 Uhr im NCC Ost, Halle Tokio, bei der Eröffnunszeremonie der Vivaness anwesend sein; am Donnerstag, dem 15. Februar um 09:30 Uhr am Let's talk VIVANESS, Halle 7A, am offiziellen Vivaness Blogger-Event teilnehmen, sowie folgende Präsentationen (auf Englisch) halten:

  • Donnerstag, 15. Februar, 11: 00-11: 45 Uhr: Against Greenwash: Communicating the added value of certified natural and organic cosmetics to the consumers in 2018
  • Freitag, 16. Februar, 13: 00-1: 45 Uhr: Cosmetic Packaging, Sustainability and the Renewable Circular Economy: EU-funded URBIOFIN project

Weitere Informationen zu den Gesprächen finden Sie hier.